Nach einer knapp zweijährigen Vorbereitungsphase wurde die Stiftung Forum Ziviler Friedensdienst am 14. Dezember 2014 gegründet. Auf der Gründungsversammlung, an der alle zwölf Stiftungsgründerinnen und –gründer teilnahmen, wurde die Satzung verabschiedet und der Vorstand der Stiftung gewählt, der noch heute im Amt ist. Nur wenige Woche später wurde der Stiftung die offizielle Anerkennungsurkunde durch das Regierungspräsidium Köln zugestellt.

Die Stiftung, ausgestattet mit einem Gründungskapital von insgesamt 63.000 Euro, nahm unmittelbar im Anschluss an die Gründung ihre Arbeit auf. Wichtigste Zielsetzung war die mittelfristige substantielle Erhöhung des Stiftungskapitals. Über verschiedene Formen der Öffentlichkeitsarbeit bemühte sich der Vorstand, auf die neu gegründete Stiftung aufmerksam zu machen. Mit Erfolg: Bis Mitte 2020 erhöhte sich das Stiftungskapital durch zahlreiche Zustiftungen auf 442.000 Euro. Auch zinsfreie Darlehen in Höhe von 241.000 Euro wurden zusätzlich von Unterstützerinnen und Unterstützern zur Verfügung gestellt. Aus den Kapitalerträgen und den Spendeneingängen förderte die Stiftung bereits in den ersten fünf Jahren ihres Bestehens die Friedensarbeit des forumZFD mit über 40.000 Euro.

Heinz Wagner
„Mit der Stiftung ist ein Grundstock für eine nachhaltige Förderung der Arbeit des Forum Ziviler Friedensdienst e.V. gelegt. Ein wichtiger Beitrag, um die Unabhängigkeit der Organisation gegenüber öffentlichen Geldgebern zu stärken“
Heinz Wagner, Vorsitzender der Stiftung